Suche
  • Kita Max und Moritz
  • Saarstraße 23-25, 53489 Bad Bodendorf
Suche Menü

Unsere Arbeit

Wir, die Kindertagesstätte Max und Moritz, arbeiten nach dem Prinzip des ,,situationsorientierten Ansatzes“.

Das bedeutet wir arbeiten nach einem Bildungskonzept für den Elementarbereich, dass die aktuellen Bedingungen, vor allem die persönliche Lebenssituation der Kinder und deren Familien, berücksichtigt und entscheidend in die Umsetzung einbezieht.

Der Situationsansatz bietet uns also einen flexible Rahmen, innerhalb dessen wir übergeordnete Ziele wie Autonomie, Solidarität und Kompetenz mit bestimmten Methoden der offenen Planung, der Altersmischung, der Mitbestimmung (Partizipation) sowie das Öffnen nach innen und außen verfolgen können. Die Konkretisierung jedoch ist auch abhängig von den spezifischen, aktuellen Bedingungen unserer Tagesstätte und den MitarbeiterInnen.

Wir, das pädagogische Team, betrachten es als unsere Aufgabe, aus beobachteten Situationen Bildungsinhalte herauszufiltern und methodisch und didaktisch so aufzubereiten, dass den Kindern ausreichend Freiräume für selbstbestimmtes forschen, experimentieren und entdecken eröffnet werden.

Kinder haben von Anfang an Kompetenzen um ihre Umwelt altersgemäß zu beeinflussen und zu gestalten und somit ihre Entwicklung aktiv zu steuern.

Erziehungsziele

Selbstständigkeit – Selbstbestimmung als Prozess
Die Selbstständigkeit der Kinder ist ein Ziel unserer pädagogischen Arbeit. Dies bedeutet, den Kindern das Erlernen der Selbstständigkeit zu ermöglichen, in dem wir ihnen die notwendigen Rahmenbedingungen schaffe. Der Erzieher unterstützt das Kind in seinem Bemühen, lässt es Gruppenerfahrungen sammeln und bestärkt es darin, sich als Individuum zu begreifen. Er hilft dem Kind, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und seine Grenzen zu erkennen. Dabei unterstützen ihn Regeln, die gemeinsam mit der Gruppe und dem Erzieher erstellt werden.
Selbstbestimmung bedeutet also auch, Grenzen zu erkennen, zu akzeptieren und sich an sie zu halten, sowie Interessen und Rechte durchzusetzen.

Förderung der Gesamtpersönlichkeit
In unserer pädagogischen Arbeit schaffen wir Raum und Bedingungen für Kinder und Erwachsene, in denen es ihnen ermöglicht wird, sich frei zu entfalten. Wir orientieren uns an der Lebenssituation der Kinder. Intensive Beobachtungen und Gespräche sind hierfür wichtige Voraussetzungen, Gedanken, Ideen und Gefühle zu verstehen. Die Kinder haben bei uns die Möglichkeit ihre Umwelt mit all ihren Sinnen zu erleben. Sie dürfen ausprobieren und ihre Bedürfnisse äußern.

Förderung gesellschaftlicher Handlungskompetenzen
Wir wollen unsere Kinder ermutigen und sie darin unterstützen, ihre nähere Umwelt zu erfahren, sich in ihr zurechtzufinden. Wir versuchen die Interessen und Bedürfnisse der Kinder weitgehend aufzugreifen. Sie reflektieren gemeinsame Erlebnisse in der Gruppe. Durch die Erfahrung ihrer Umwelt entwickeln die Kinder eigene Ideen und Strategien und sind in der Lage, eigene Lebenspläne und kreative Denkprozesse zu entwickeln und durchzusetzen. Die Kinder lernen für sich und andere verantwortlich zu handeln.

↑ Back To Top ↑